Kulturorte der Altmark erleuchten

Genießen Sie Kunst, Klänge und Kulinarisches in den Abendstunden an 20 Orten in der Altmark.

Wir freuen uns auf Sie!

Kulturorte der Altmark erleuchten

Genießen Sie Kunst, Klänge und Kulinarisches in den Abendstunden an neuen Orten in der Altmark.

Wir freuen uns auf Sie!

Der Gutshof Krevese – einst einer der größten landwirtschaftlichen Betriebe der Altmark – kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückschauen: Das heutige Herrenhaus entwickelte sich aus einem mittelalterlichen Benediktinerinnen-Kloster und wurde im 16. Jahrhundert unter der Familie von Bismarck zum Rittergut umgewandelt.
Die ehemaligen Klostergärten wurden seitdem mehr und mehr zu Schaugärten umgestaltet. Nach sowohl barocken als auch romantischen Umformungen des Parkes über die Jahrhunderte hinweg konnten mittlerweile durch geschicktes Ausholzen und Anpflanzen die Bezüge zwischen Herrenhaus und Park wiederhergestellt und der alte Charakter des Landschaftsparks in den letzten Jahren weiterentwickelt werden.
Heute beherbergt das Herrenhaus das „Atelier offen“. Der denkmalgeschützte Gutshof präsentiert sich baumbestanden als öffentliche Grünfläche und entwickelt sich nun langsam zur „guten Stube” des Dorfes Krevese. An der Stelle der ehemaligen Scheune findet sich ein besonderer Spielplatz mit historischem Bezug und pädagogischem Begleitprogramm. In der malerischen Ruine des ehemaligen Verwalterhauses entsteht in Zusammenarbeit mit der gARTenakademie Sachsen-Anhalt e. V. ein „Open-Air-Dorfwohnzimmer”. Hier soll in Zukunft inklusiver Schaugarten, Coworking Space, Theaterstandort und Location für diverse Kulturveranstaltungen zu finden sein.
Das Programm beginnt am 3. September hier schon am Nachmittag mit einem kleinen Marktgeschehen mit diversen Ständen, guter Verpflegung und Spaß für Groß und Klein. Später darf man sich auf Theater im Dorfwohnzimmer und ein Orgelkonzert mit Lichtchoreographie und Sopranistin im Rahmen des Kreveser Orgelsommers in der Klosterkirche freuen. Sobald es dunkel genug ist folgen diverse Lichtinstallationen, noch mehr Musik und später sogar Tanzgelegenheiten mit DJ.