Kulturorte der Altmark erleuchten

Genießen Sie Kunst, Klänge und Kulinarisches in den Abendstunden an 20 Orten in der Altmark.

Wir freuen uns auf Sie!

Kulturorte der Altmark erleuchten

Genießen Sie Kunst, Klänge und Kulinarisches in den Abendstunden an neuen Orten in der Altmark.

Wir freuen uns auf Sie!

In Neulingen begrüßt ein 150 Jahre alter Vierseitenhof seine Besucher. Hier findet sich der auf regionale Produkte spezialisierte Marktladen „ALTMARKE“ – aus dem die schon allseits beliebte Altmarkkiste versendet wird – und die Bibliothek & Schatzkammer mit ihren Büchern und anderen günstigen Kostbarkeiten, deren Erlös u.a. den Schul- und Jugendprojekten im Garten zugutekommt.
Das große Haupthaus vom Landhof Neulingen imponiert mit seinen leuchtend blauen Haustüren. Die große Scheune und der ehemalige Rinderstall – der das Genusslabor und die kostBAR beheimatet – werden für verschiedenste Veranstaltungen genutzt: regelmäßige Kochkurse und andere Seminare, Feiern, Schulungen und vielfältige Kulturveranstaltungen.
Ein weiteres Highlight des Gutshofs Neulingen ist seine rund 6000 Quadratmeter große Gartenanlage mit altem Eichenbestand, malerischem Teich und einem preisgekrönten Schau- und Schulungsgarten.
In diesem wunderschönen Garten wartet am Abend vom 9. September 2022 eine Gruppe Nachtelfen des Gymnasiums Osterburg mit ihrer Darbietung auf die Besucher:innen. Unter dem Motto „Die helle Sonne bringt es in die Nacht“ erzählen sie – musikalisch begleitet – von längst vergangenen Zeiten, als es zwischen Höwisch und Neulingen noch ein Meer gab… Und aus diesem Urschlick wird sich ein ganz besonderer Gast erheben!
Groß und Klein sei gespannt auf diesen märchenhaft lichterfüllten Abend auf dem Landhof Neulingen – der übrigens komplett mit Solarstrom betrieben sein wird.