Kulturorte der Altmark erleuchten

Genießen Sie Kunst, Klänge und Kulinarisches in den Abendstunden an 20 Orten in der Altmark.

Wir freuen uns auf Sie!

Kulturorte der Altmark erleuchten

Genießen Sie Kunst, Klänge und Kulinarisches in den Abendstunden an neuen Orten in der Altmark.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Nikolaikirche im Norden der Stadt Gardelegen gehört mit ihrem 54 Meter hohen Kirchturm zur prägenden Silhouette der Stadt Gardelegen. An der heutigen Stelle stand vermutlich zuerst eine hölzerne Missionskirche aus der Zeit der Karolinger. Um 1200 wurde ein romanischer Backsteinbau unter Heinrich von Gardelegen errichtet, und bis zu ihrem endgültigen Aussehen durchlief sie seit dem Mittelalter diverse Um- und Zubauten. Gegen Ende des 2. Weltkrieges wurde das Kirchenschiff durch einen Bombenangriff leider zum großen Teil zerstört und seit den 70ern wurde dann die gesamte Nikolaikirche nicht mehr genutzt.
1993 gründete sich der Verein für Kultur und Denkmalpflege Gardelegen e.V., der sich seitdem für die erneute Erschließung und den Erhalt der Nikolaikirche als Kultur- und Baudenkmal einsetzt. Neben der bisher erfolgreichen, schrittweisen Restaurierung ist das Ziel des Vereins, die Kirche als Veranstaltungsort für Chor- und Instrumentalkonzerte, Lesungen und Ausstellungen – und in Zukunft vielleicht sogar Eheschließungen – zu etablieren.
Am Abend des 7. Und 8. Oktober 2022 – zum Abschluss des Lichtblütenfestivals – wird die Gunst der Stunde genutzt, um diesen wunderschönen Bau im Herzen von Gardelegen ins richtige Licht zu rücken: Mit einer kunstvollen Licht- und Laser-Show, weiteren lichterfüllten Performances im Innen- und Außenbereich, musikalischer Begleitung und köstlicher Verpflegung lädt die Nikolaikirche die Besucher:innen ein, sie neu zu entdecken.
Beide Veranstaltungsorte des LBF an diesen zwei Abenden (Nikolaikirche und Mit Genuss) werden mit einer besonderen Installation sichtbar miteinander verbunden sein.